Netzwerk Hochschulforschung Österreich
 

Über das Netzwerk Hochschulforschung Österreich

Das Österreichische Netzwerk Hochschulforschung umfasst in Österreich tätige HochschulforscherInnen, agiert unabhängig, interdisziplinär und offen für alle, die im Sinne des Netzwerks (nicht notwendigerweise ausschließlich, aber regelmäßig) zu Hochschulthemen forschen und einen Beitrag zur Weiterentwicklung auf der System-, Institutions- oder AkteurInnenebene leisten. 

Die Forschung geht über die Analyse der eigenen Institution, z.B. durch Reflexion und Interpretation, hinaus und wird zumindest in Teilen publiziert bzw. auf wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert. 

Ziele des Netzwerks sind die Vernetzung von Personen und Institutionen, sowie die Sichtbarkeit und den Nutzen von Hochschulforschung in Österreich zu steigern. Das Netzwerk unterstützt die Hochschulpolitik, -leitungen und -verwaltung und ermöglicht einen wissenschaftlichen Diskurs.

Ziele des Netzwerks

  • Personen und Institutionen vernetzen
  • Sichtbarkeit und Adressierbarkeit von Hochschulforschung in Österreich steigern
  • Bewusstsein schaffen für die Bedeutung und Verfügbarkeit von Hochschulforschung für Hochschulpolitik, -leitungen und -verwaltung
  • Wissenschaftlicher Diskurs über Forschung mit Schwerpunkt Österreich, Bündelung wissenschaftlicher Expertise
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Internationale Vernetzung fördern

SprecherInnen

  • Dr. Regina Aichinger, MSc, Fachhochschule Oberösterreich (FH OÖ)
  • Dr. habil. Attila Pausits, PhD, Donau-Universität Krems – Universität für Weiterbildung (DUK)
  • Mag. Martin Unger, Institut für Höhere Studien (IHS)